Startseite
Wir über uns
Dienstleistungen
Wissenswertes
Bauen
Gesundheit
Umweltmedizin
Wohnen
Aktuelles & News
Downloads
Projekte
Partner
Kontakt
Impressum


PSYCHO  NEURO IMMUNOLOGIE

Das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.


In Naturwissenschaften eröffnen neue molekulare Methoden tiefere Einblicke in zelluläre Strukturen und Stoffwechselprozesse. Dabei den Blick für das Ganze zu behalten ist die Kunst.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Richtlinien entwickelt, in denen wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengefaßt und allen Ländern zur Verfügung gestellt werden sollen.

Das angestrebte Ziel ist es, die Belastung durch Risikofaktoren zu reduzieren. Dabei geht es um komplexe Sachverhalte wie Schadstoff belastete Innenraumluft, verschmutzte Aussenluft, schlechte Wasserversorgung und Wasserqualität, mangelhafte Sanitäranlagen, Fehl- und Mangelernährung, schadstoffbelastete Nahrung, schlechte Arbeits- und Wohnbedingungen, gefährliche Chemikalien, ultraviolette und radioaktive Strahlung, magnetische Felder, Lärm, Verkehr und Transport, Umweltkatastrophen, Berufsrisiken, ein schädliches soziales Umfeld und Folgen bewaffneter Konflikte.

Unser Körper ist tagtäglich einem unbekannten Giftcocktail ausgesetzt, auf den er spontan mit den ihm zur Verfügung stehenden Entgiftungs- und Reparatursystemen zu reagieren hat. Die natürlichen Aufnahmewege für Umweltschadstoffe sind Atemwege, Verdauungstrakt und Haut.

Sich auf verlässliche und gerade für Kinder, Kranke und Alte schützende Orientierungswerte zu einigen, dürfte schon aus praktischen Gründen unmöglich erscheinen. Der für bestehende Grenz- und Richtwerte zugrunde gelegte "Durchschnittsmensch" ist männlich, wiegt 70 kg und ist kerngesund.